12.11.2020

Pressemitteilung Diakonie Mecklenburgische Seenplatte gGmbH

Corona-Infektionen in der Evangelischen Pflegeeinrichtung „Johannesstift“ Woldegk

Neustrelitz, den 12.11.2020

 

Gestern, am Mittwoch dem 11. November 2020, wurden alle Pflegebedürftigen und Mitarbeitenden des „Johannesstiftes“ in Woldegk durch das Gesundheitsamt des Landkreises getestet. Seit heute Mittag liegen die Ergebnisse vor: insgesamt 15 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 9 Beschäftigte positiv auf das Corona-Virus SARS-CoV-2 getestet wurden. In der evangelischen Pflegeeinrichtung sind insgesamt 28 Mitarbeitende tätig, die Einrichtung verfügt über 30 Plätze.

Alle betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die infizierten Bewohnerinnen und Bewohner können weiterhin in der Pflegeeinrichtung versorgt und in den Bewohnerzimmern isoliert betreut werden. Weitere Krankenhauseinweisungen erfolgten nicht. Für Außenstehende besteht derzeit ein Betretungsverbot der Einrichtung.

Das Pflege- und Betreuungspersonal arbeitet mit persönlicher Schutzausrüstung und setzt alle erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen in enger Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt um.

„Durch das hohe Engagement und die Einsatzbereitschaft aller Mitarbeitenden und Leitungskräfte der Einrichtung wird die Versorgung der uns anvertrauten Menschen nach wie vor sichergestellt“ versichert Christoph de Boor, Geschäftsführer der Diakonie Mecklenburgische Seenplatte. Auch die zahlreichen Hilfsangebote und die bereits signalisierte Bereitschaft von Beschäftigten der anderen Pflegeeinrichtungen der Diakonie MSE zur Unterstützung des Personals vor Ort sind in dieser Situation eine große Hilfe.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Christoph de Boor
Geschäftsführer

Diakonie Mecklenburgische Seenplatte gGmbH