Aktuelles

Diakonie Aktuell

Die Ambulanten Hilfen für Menschen mit Behinderung und für Menschen mit psychischen Erkrankungen bieten ab sofort auch ambulante sozialpädagogische Familienhilfe  und Schulbegleitung an. Gerne kommen wir mit Ihnen dazu ins...

Veranstaltungen

Gemeindezentrum Feldberg

Umwelt und Schöpfung: Biblische Pflanzen - ihre Herkunft und Verwendung

Der Blick in die Bibel zeigt eine Vielfalt an Pflanzen. In einem ersten Workshop ging es darum, die Herkunft und die Bedeutung so manch einer biblischen Pflanze in den Blick zu nehmen. Der zweite Workshop stellt die Kultivierung einzelner Pflanzen und deren Verwendungen beispielsweise in der Küche in den Vordergrund. Auch wer nicht am ersten Workshop teilnahm, ist zum jetzigen Praxisteil herzlich eingeladen.

Verantwortliche: Dipl.-Ing. (FH) Gartenbau und Forstwirtschaft Stefan Thierau und Pastor Stephan Möllmann-Fey

Anmeldung: bis zum 15.08.2019 bei Stefan Thierau, s.thierau@sesama-rotbraun.de oder  0157 35423537

verschiedene Veranstaltungsorte

Über Gott und die Welt - 30 Jahre Mauerfall - Wir erinnern uns

Eine Gesprächsreihe, insbesondere auch zum "Andocken" für Menschen ohne Erfahrungen mit Kirche
Thema 30 Jahre Mauerfall-Wir erinnern uns

19.08.2019 beim Fährmann, An der Fähre, 17258 Feldberger Seenlandschaft
16.09.2019 in der Fischerei Reimer Rödlin, Fischerweg 16, 17237 Blankensee OT Rödlin
14.10.2019 bei Adelheid und John Croft im Landgasthof Wendfeld 14, 17237 Blumenholz OT Wendfeld


Proben im Evang. Gemeindezentrum Feldberg, Erntedankgottesdienst in der Kirche Fürstenhagen

Musikprojekt Erntedank - Singen und Spielen für alle

Die Freude Erntedank zu feiern berührt jeden Herbst neu. Dieses Fest beendet die Phase des „Ackerns“ und gibt die Gelegenheit, die Fülle der Gaben, die nähren, bewusst zu betrachten und zu genießen. Die Natur zieht sich anschließend in eine Art Ruhezustand zurück; den Frieden, den sie dafür benötigt, ersehnen Menschen auch für sich.
Der Dankbarkeit und Sehnsucht wollen wir klangvoll Ausdruck verleihen mit der Gottesdienstfeier in der geschmückten Kirche Fürstenhagen
am Samstag, dem 28.09.2019 um 17.00 Uhr.

Sie sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen: mit Ihrer Stimme oder mit Ihrem eigenen Instrument oder mit hier vorhandenen Instrumenten (Vorkenntnisse nicht erforderlich).

Für Verpflegung ist gesorgt. 12 Euro werden für Auslagen erbeten. 

Wann? Wo?

27.09.2019 von 17.00-20.00 Uhr und 28.09.2019, 11.00-18.30  Uhr

Proben im Gemeindezentrum Feldberg, Erntedankgottesdienst in der Fürstenhäger Kirche

Verantwortliche: Barbara Gepp und Stephan Möllmann-Fey

Anmeldung: bis zum 13.09.2019 bei Stephan Möllmann-Fey, feldberg@elkm.de oder 039826 76844  

 

 

Proben im Evang. Gemeindezentrum Feldberg, Erntedankgottesdienst in der Kirche Fürstenhagen

Musikprojekt Erntedank - Singen und Spielen für alle

Die Freude Erntedank zu feiern berührt jeden Herbst neu. Dieses Fest beendet die Phase des „Ackerns“ und gibt die Gelegenheit, die Fülle der Gaben, die nähren, bewusst zu betrachten und zu genießen. Die Natur zieht sich anschließend in eine Art Ruhezustand zurück; den Frieden, den sie dafür benötigt, ersehnen Menschen auch für sich.
Der Dankbarkeit und Sehnsucht wollen wir klangvoll Ausdruck verleihen mit der Gottesdienstfeier in der geschmückten Kirche Fürstenhagen
am Samstag, dem 28.09.2019 um 17.00 Uhr.

Sie sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen: mit Ihrer Stimme oder mit Ihrem eigenen Instrument oder mit hier vorhandenen Instrumenten (Vorkenntnisse nicht erforderlich).

Für Verpflegung ist gesorgt. 12 Euro werden für Auslagen erbeten. 

Wann? Wo?

27.09.2019 von 17.00-20.00 Uhr und 28.09.2019, 11.00-18.30  Uhr

Proben im Gemeindezentrum Feldberg, Erntedankgottesdienst in der Fürstenhäger Kirche

Verantwortliche: Barbara Gepp und Stephan Möllmann-Fey

Anmeldung: bis zum 13.09.2019 bei Stephan Möllmann-Fey, feldberg@elkm.de oder 039826 76844  

 

 

Evangelisches Freizeit- und Bildungshaus Prillwitz

Im Transit Kunst- und Poetikwerkstatt „ 30 Jahre Mauerfall“

Das Jahr 2019 bedeutet auch: 30 Jahre Mauerfall.  Der freie Grenzgang war 1989 für die meisten von uns eine tatsächliche Grenzerfahrung. Vor 1989 gelangten bei jedem Überschreiten der innerdeutschen Grenze in beide Richtungen Erfahrungen und Gedanken, Wünsche und Wissen, Ängste und Verletztheiten, Bibeln, Kaffee, Bücher, Kristallbecher und Lebensgeschichten auf die andere Seite der Grenze.

Manches haben wir heimlich mit rüber genommen oder rüber gebracht:  erlaubtes und unerlaubtes Gepäck, am Zoll, am inneren und äußeren Zensor vorbei: zwielichtige Gedanken wie subversive Eidechsen im Transit.

Die Badewanne auf der Bühne, die offene Tür im Theater, sie führten die einen in die Irre, die anderen in den Hoffnungsraum der Freiheit.

Die damalige Grenze ist immer noch in unserem Gedächtnis. Auch heutige Grenzen stehen mitten in unserem Leben, manche hindern uns, manche errichten wir berechtigterweise selber. Manche Grenzüberschreitungen überwältigen uns, andere stellen uns auf weiten Raum. Und manches Leben verbleibt hartnäckig im Transit, auf der Grenze, die Eidechse leistet Gesellschaft.

In dieser Werkstatt möchten Daniela Boltres (Autorin und Sprachaktivistin) und Barbara Wetzel (Bildhauerin) und Holzschneiderin mit den Teilnehmer*innen zwei Tage im Transit verbringen und den Erfahrungsraum der Grenze schreibend und gestaltend ausloten.

Wann? Wo?

02.10.2019, 18.00 Uhr bis 04.10.2019 16.00 Uhr, Evangelisches Freizeit- und Bildungshaus Prillwitz

Verantwortliche: Daniela Boltres / Autorin und Sprachaktivistin und Barbara Wetzel / Bildhauerin und Holzschneiderin

Teilnehmerbeitrag: 100 €

Anmeldung bei Eva-Maria Geyer, 0176 1020 8677 oder info@haus-prillwitz.de

verschiedene Veranstaltungsorte

Gemeinsam unterwegs sein Eine Kirchenerkundungstour

Prachtvolle und schlichte, geschichtsträchtige und gewöhnliche Kirchenbaudenkmäler sind in der hiesigen Gegend zu finden. Unsere Kirchen bilden ein Zeugnis von regionaler Geschichte und alter Glaubenskraft. Während der Kirchenbautour erwarten Sie diverse Kleinode, die es aufzuspüren gilt, wie einen sorgsam gehüteten Schatz. 

Wann? Wo?

12.10.2019

Einstiegsmöglichkeiten:  

09.00 Uhr Kirche Hohenzieritz,
9.35 Uhr Kirche Möllenbeck,
9.50 Uhr Kirche Feldberg,
10.05 Pfarrhaus Triepkendorf

Ausstiegsmöglichkeiten:

18.00 Uhr Kirche Hohenzieritz,
18.35 Uhr Kirche Möllenbeck,
18.50 Uhr Kirche Feldberg,
19.05 Uhr Pfarrhaus Triepkendorf

Verantwortliche: Pastor Stephan Möllmann-Fey

Anmeldung: Stephan Möllmann-Fey, 039826 76844 oder feldberg@elkm.de – bitte bis 28.09.2019

Unkostenbeitrag:  Ein finanzieller Beitrag für Bus und Essen in Höhe von 26 Euro wird erhoben.

Mitarbeiterzeitung

diakonie positiv

„diakoniepositiv“ wird als Mitarbeiterzeitung der Diakonie Stargard GmbH und der Diakonie Malchin gGmbH herausgegeben. Ab Dezember 2014 erscheint sie in einer Auflage von 1100 Exemplaren bis zu viermal jährlich.