Aktuelles

Diakonie Aktuell

Die Ambulanten Hilfen für Menschen mit Behinderung und für Menschen mit psychischen Erkrankungen bieten ab sofort auch ambulante sozialpädagogische Familienhilfe  und Schulbegleitung an. Gerne kommen wir mit Ihnen dazu ins...

Veranstaltungen

Gemeindezentrum Feldberg

Umwelt und Schöpfung

Umwelt und Schöpfung
Biblische Pflanzen – ihre Herkunft und Verwendung

Teilweise sind es Exoten, andere sind uns sehr geläufig: Pflanzen. Manche von ihnen sind religiös bedeutsam und spielen sogar in der Bibel eine Rolle. Je nach Epoche der Menschheitsgeschichte vermuteten Menschen in ihnen den Sitz von
Geistern und Göttern und so wurden einige Pflanzen in Symbolik, Brauchtum und Heilkunde bedeutend. Frühe Kulturen schätzten manche von ihnen wegen ihrer berauschenden Wirkung. Der Blick in die Bibel zeigt eine Vielfalt an Pflanzen,
die als Metaphern für Beziehungsmomente zwischen Mensch und Gott genutzt werden. In unserem Workshop geht es uns darum, die Herkunft und Verwendung so manch einer Pflanze, die in der Bibel Erwähnung findet, in ihrer Ganzheitlichkeit
in den Blick zu nehmen.

Wann? Wo?
27.04.2019 Gemeindezentrum Feldberg, 10.00 – 13.00 Uhr

Verantwortliche: Stefan Thierau und Stephan Möllmann-Fey

Anmeldung: bis zum 15.04.2019 bei Stefan Thierau, s.thierau@sesam-rotbraun.de oder telefonisch unter 0157 35423537

verschiedene Veranstaltungsorte Feldberg, Wanzka und Wendfeld

Über Gott und die Welt

Über Gott und die Welt
Eine lockere Gesprächsreihe, insbesondere auch zum „Andocken“ für Menschen ohne Erfahrungen mit Kirche

Wann? Wo?
18.02.2019 um 19.00 Uhr
im Bioladen und Bistro Leib & Seele, Fürstenberger Straße 28, 17258 Feldberger
Seenlandschaft
11.03.2019 um 19.00 Uhr
im Kulturzentrum „Alte Schmiede“, Dorfstraße 34, 17237 Blankensee OT Wanzka
29.04.2019 um 19.00 Uhr
im Landgasthof Wendfeld, Wendfeld 14, 17237 Blumenholz OT Wendfeld

Verantwortliche: Eva-Maria Geyer (EFBH Prillwitz), Pastoren Dirk Fey und Stephan Möllmann-Fey

Treffpunkt Kirche Carwitz

Gemeinsam unterwegs sein

Gemeinsam unterwegs sein
Gemeindepilgern

Der heilige Valentin ist Schutzheiliger der Verliebten. Dass dessen alljährlich am 14. Februar gedacht wird, weiß Dank des Blumenhandels heute wahrscheinlich jedes Kind. Dass allerdings in der Carwitzer Dorfkirche eine Figur aus dem
15. Jahrhundert den Heiligen der Liebenden darstellt, ist in der neu zu schaffenden Kirchengemeinde eher unbekannt. Und genau zum näheren Kennenlernen von Kirchorten und Gemeindegliedern bzw. zum gemeinsamen Singen und Beten dient
das Gemeindepilgern.

Stationen: Andacht in Carwitz, Imbiss beim Fährmann, zu Fuß um den Schmalen
Luzien, Kaffeepicknick, Segensandacht

Wann? Wo?
01.05.2019, 10.45 Uhr – ca. 15.30 Uhr, Treffpunkt: Kirche Carwitz
15.00 Uhr Segensandacht Kirche Carwitz

Verantwortliche:
 Eva-Maria Geyer (EFBH Prillwitz), Pastoren Dirk Fey und Stephan Möllmann-Fey

Pfarrhaus Rödlin

Oasentag

Oasentag
„Ich kreise um Gott, um den uralten Turm …“ (Rilke)

Religiöse Erfahrungen, Wünsche oder auch Verletzungen gehören zum intimsten Bereich einer Person. Manche kommen tief aus unserer Kindheit, andere aus besonderen Erlebnissen. Was hat meine Einstellung zu Religion geprägt, was
suche ich oder möchte ich loslassen? Was ist mir heilig, auch wenn ich vielleicht gar nicht religiös bin? Was hilft mir zum Leben? An dieses Thema wollen wir uns sensibel herantasten: mit kreativen Gestaltungen, in Farben und Formen
und in Gesprächen. Die inneren Bilder und Erfahrungen können bewußt werden und im Ausdrucksmalen in eine innere und äußere Auseinandersetzung führen. Malkenntnisse sind dazu nicht notwendig.

Wann? Wo?
07.05.2019 von 9.00 Uhr – 16.00 Uhr im Pfarrhaus Rödlin

Verantwortliche: Pastor Stephan Möllmann-Fey und Eva-Maria Geyer (EFBH Prillwitz)

Anmeldung: bei Eva-Maria Geyer, 0176 10208677 oder info@haus-prillwitz.de

Mitarbeiterzeitung

diakonie positiv

„diakoniepositiv“ wird als Mitarbeiterzeitung der Diakonie Stargard GmbH und der Diakonie Malchin gGmbH herausgegeben. Ab Dezember 2014 erscheint sie in einer Auflage von 1100 Exemplaren bis zu viermal jährlich.